AktuellWir über unsProjekteVeröffentlichungenPersonenServiceKontakt
 home | Veröffentlichungen | Bücher in anderen Verlagen | Gemeinschaftskommentar zum Bundes-Immissionsschutzgesetz
sofia Berichte
sofia Studien
sofia Diskussionsbeiträge
Bücher in anderen Verlagen
Projektberichte in anderen Verlagen
Zeitschriftenartikel
Vorträge und Tagungen
   

Das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) ist das zentrale umweltrechtliche Regelwerk der Industriegesellschaft. Es bestimmt umfassend, unter welchen Bedingungen Kohlekraftwerke und Müllverbrennungsanlagen, aber etwa auch Windräder oder Groß-Ställe gebaut werden dürfen. Die Spanne reicht zudem von komplexen Chemieanlagen bis hin zum  Betrieb von Öl- und Gasbrennern im Einfamilienhaus. Darüber hinaus fordert es zum Schutz der Bevölkerung vor Luftschadstoffen und Lärm „Aktionspläne“, legt aber auch die Lärmwerte etwa für Laubbläser und Laubsauger fest und definiert die Anforderungen an Biosprit im Benzin.

Bei allen Fragen bietet der handliche, jetzt erstmals als gebundenes Werk erscheinende Großkommentar Arbeits- und Entscheidungshilfe bei der Auslegung und praktischen Anwendung des Industrieanlagen- und Immissionsschutzrechts, einschließlich der Schnittstellen zu angrenzenden Rechtsbereichen (Stoffrecht, Emissionshandel, Umwelthaftung etc.).

  • Der GK-BImSchG zeichnet sich aus durch eine wissenschaftliche, systematische und nach einheitlichem Schema gestaltete Kommentierung, die auch die Rechtsprechung sorgfältig auswertet und kritisch einordnet.
  • Der Kommentar ermöglicht für die praxisrelevanten Fragen ein vertieftes Eindringen in die Rechtsmaterie und berücksichtigt sowohl den verfassungsrechtlichen Rahmen als auch die europarechtlichen Vorgaben.
  • Untergesetzliche Vorschriften (1.-41. BImSchV, TA Luft, TA Lärm) werden ebenfalls intensiv in die Kommentierung einbezogen.
  • Der Kommentar bietet als Gemeinschaftswerk ein breites, der Komplexität des Rechtsstoffes angemessenes Kompetenzspektrum.
  • Das Werk diskutiert Rechtsschutzmöglichkeiten und prüft die Vollzugseignung der einzelnen Normen mit Bezug auf die Zielsetzung des BImSchG als Ganzes.

Das Vorwort des Herausgebers findet sich hier ....

Eine Leseprobe - einschließlich eines Prüfungsschemas zur "Änderung einer genehmigungsbedürftigen Anlage" in § 15 Rn. 40 - findet sich hier ...

Stimmen zum GK-BImSchG (Vorauflage - Gründungsherausgeber Hans-Joachim Koch/Dieter H. Scheuing - als Loseblatt-Ausgabe):

Der GK BImSchG verbindet „auf vorbildliche Weise theoretischen Anspruch und Grundsätzlichkeit einerseits  mit Praxisnähe und technischer Detailvertrautheit andererseits“. (Prof. Dr. Wolfgang Kahl, in: BayVBl 15/2013, 483 f.)

„Strenge und systematische Gliederung nach einheitlichen Prinzipien, vertieftes Eindringen in die Materie, übersichtliches, leicht lesbares Druckbild;…gleichbleibende Qualität und Ausführlichkeit.!

„…Die Kommentierung der einzelnen Vorschriften sind vorbildlich klar…“

„…Ein großer Wurf…“

„Die Kommentierungen sind gediegen wie immer…“

„Qualität, die unverändert zu loben ist.“

(Prof. Dr. Horst Sendler, Präsident des BVerwG a.D., in: DÖV 1995, 1996, 1997, 1999, 2000)


 

Erschienen im Carl Heymanns-Verlag (WoltersKluwer-Gruppe), Köln

Online zugänglich über Jurion.de

Herausgegeben von Prof. Dr. Martin Führ, Hochschule Darmstadt

Die Autorinnen und Autoren sind ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Praxis:

  • Prof. Dr. Monika Böhm
    Phillipps-Universität, Marburg, Landesanwältin beim Hessischen Staatsgerichtshof
  • Dr. Tobias Engelstätter
    Bundesanwaltschaft, Karlsruhe
  • Prof. Dr. Martin Führ
    Hochschule Darmstadt
  • Ass.-Prof. Dr. Anja Hentschel
    Universität Luzern
  • Prof. Dr. Ekkehard Hofmann
    Universität Trier
  • Dr. Jan-Boris Ingerowski
    Esche Schümann Commichau, Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer
    Steuerberater Partnergesellschaft mbB, Hamburg
  • Prof. Dr. Matthias Knauff
    Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Koch
    Universität Hamburg
  • Dr. Jens Martin König
    Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,
    Wiesbaden
  • Prof. Dr. Rainer Lechelt
    Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg
  • Dr. Fabio Longo
    Rechtsanwalt, Karpenstein, Longo, Nübel, Wettenberg
  • Prof. Dr. Eckhard Pache
    Julius-Maximilians-Universität, Würzburg
  • Dr. Ursula Prall
    Rechtsanwältin, Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Hamburg
  • Prof. Dr. Gerhard Roller
    Fachhochschule Bingen
  • Prof. Dr. Alexander Roßnagel
    Universität Kassel
  • Prof. Dr. Dieter H. Scheuing
    Julius-Maximilians-Universität, Würzburg
  • Prof. Dr. Helmuth Schulze-Fielitz
    Julius-Maximilians-Universität, Würzburg
  • Dr. Julie Strube, LL.M.
    Amtsgericht Darmstadt
  • Karin Thiele
    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
    VII
  • Dr. Andreas Wasielewski
    Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
    Schleswig-Holstein, Kiel
  • Cornelia Weiner
    Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,
    Wiesbaden
  • Dr. Volker Wirths
    Richter am Bayerischen Verwaltungsgericht WürzburgGemeinschaftskommentar zum Bundes-Immissionsschutzgesetz

Herausgeber der Reihe Gemeinschaftskommentare zum Umweltrecht:

Prof. Dr. Monika Böhm, Prof. Dr. Hans-Joachim Koch, Prof. Dr. Eckhard Pache

 

 top | Impressum | Text drucken